Sonntag, 26. Januar 2014

Cranberry-WhiteChocolate-Cookies und der Kälte wird getrotzt.


Schon komisch, dass es jetzt das erste Mal so richtig kalt wird. Es ist also gewiss, statt Schnee an Weihnachten, gibt's Frost zum Valentinstag. Wer meint, da nun etwas zwischen den Zeilen lesen zu können, darf getrost aufatmen. Man muss es halt auch positiv seh'n: alles unterliegt einer stetigen Veränderung. Die Erde dreht sich weiter. Kein Grund zur Sorge. Schön philosophisch oder?

Und vielleicht sieht der eine oder die andere dann an Fasching doch auch einen Grund, sich etwas Wärmeres anzuziehen.Unisex is' ja sowieso in und neue Liebespaare finden sich beim gemeinsamen Krapfenbeissen auch so bestimmt. Warum's aber eigentlich Ende Jänner hier schon um die Events des Jahres... Pardon!... Februars geht, könnt' man sich fragen.
Aber eigentlich liegt's ja eh auf der Hand: Wenn man noch einen Tisch am romantischsten Tag bekommen will, muss man früh anfangen sich d'rüber Gedanken zu machen. Oder man(n) hat das natürlich schon getan. Wenn nicht, gibt's bestimmt ein lauschiges Plätzchen bei Subway.


Dazu gibt's auch die passenden Cookies, eine wunderbare Chai Latte (ganz easy peasy)... und so ist auch der Ersatz für die Kekserl in der traditionellen kalten Zeit und für den Glühwein gefunden.

Und dazu braucht's:

100g Butter
1 Ei
90g brauner Zucker
120g Mehl
1 Messerspitze Backpulver
Prise Salz
Vanillezucker
Cranberries
80g weiße Schokolade
2-3 EL Haferflocken

Die weiche Butter schlägt man mit dem Zucker, dem Vanillezucker und der Prise Salz schaumig. Danach kommt das Ei dazu. Das Mehl wird mit dem Backpulver vermischt und nach und nach unter die Masse gemixt. Die weiße Schokolade hackt man grob und rührt sie mit einem Esslöffel genauso wie die Cranberries und die Haferflocken in die Masse.
Das Backrohr wird auf 170° Heißluft vorgeheizt, bevor man auf ein Backblech kleine Häufchen der Masse in einem angebrachten Abstand platziert. Sie laufen auseinander, deswegen sollte es ihnen nicht zu eng werden. Nach ca. 12-15 Minuten (je nach Ofen) sind die Cookies fertig.
Dazu passt eine Chailatte, die einem aus Milch, einem Beutel der Sorte Chai, Zimt, Vanillezucker, etwas Salz und Chili den Magen wärmt.



Habt einen schönen Sonntag!



Kommentare:

  1. Ohhh.... ich will ich will ich will! ich will so einen unglaublichen Cookie. Ich hab grad eh Lust auf was Süßes und bei deinen wundervollen Bildern, hab ich jetzt richtigen Heißhunger!

    Grüßle,
    Maria

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich nehm' jegliche Schuld am Heißhunger auf mich!
      ... also ein, zwei Cookies hab ich hier auch noch ;)

      Löschen