Sonntag, 27. Juli 2014

Jugendliebe und eine (Sommer-)Gemüsetarte



Jeder kennt die Geschichten aus Filmen, die das Herz erweichen. Sie erzählen uns von zwei Menschen, die sich als Kinder angefreundet und als Jugendliche geliebt haben. Traurig wird's wenn diese beiden getrennt werden und sich Jahre nicht mehr sehen. Am Ende sitzen sie händchenhaltend im Altersheim und werfen sich wieder verliebte Blicke zu. Nun gut, im echten Leben sitzen sie noch länger nicht in einer solchen Einrichtung, aber trotzdem sind die realen Personen über 60, haben sich jahrelang aus der Ferne geliebt und nun zueinander gefunden. Auch wenn man einer Hollywoodschnulze nicht ganz glauben mag, aber die beiden sind die eigentlichen Autoren solcher Geschichten. Kitschig, oder? Aber schön auch.
Gemeinsam bepflanzen sie nun ihren (selbstbenannten) Garten Eden, aus dem ich tolle Zucchini bekommen hab'.



Blätterteig
6 Cocktailtomaten
100g Babyspinat
1/2 Zwiebel
Muskatnuss
Suppengewürz
Zucchini
1/2-1 Kartoffel
eingelegter Knoblauch
Kräuter aus dem Garten (Schnittlauch, Petersilie)
Olivenöl



In einer Pfanne wird Olivenöl erhitzt, in dem die gewürfelte halbe Zwiebel glasig gebraten wird. Dazu kommt auch noch der Babyspinat und anschließend die halbierten Cocktailtomaten. Gewürzt wird mit der Suppenwürze und der Muskatnuss. Bis alles schön angebraten ist, wird die Form mit Blätterteig ausgelegt, der mit ein paar Gabelstichen versehen wird. Auch eine Viertel Zucchini wird in ganz dünne Scheiben geschnitten, ebenso wie die Kartoffel.



Die Spinat-Tomatenmischung wird auf den Blätterteig gelegt, darauf die Zucchini- und Kartoffelscheiben. Als besonderes Feature wird der eingelegte Knoblauch auch in dünne Scheibchen geschnitten und oben d'rauf gelegt. Jetzt noch ein paar Blätterteigstreifen quer über die Masse legen und salzen und pfeffern. Ab in den Ofen bei 180° Heißluft für 30 Minuten. Wenn die Tarte raus kommt, dürfen noch Kräuter, die man im Garten findet d'rüber.




Willkommen im Paradies!


Kommentare:

  1. Allein wegen der schönen Liebesgeschichte will ich diese Tarte jetzt machen :-) Und außerdem machst du wunderbare Fotos!
    LG
    Elisabeth

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe geht halt einfach durch den Magen – selbst beim Lesen ;)
      Danke und ein gutes Gelingen!

      Löschen