Sonntag, 31. Mai 2015

Von der Sanduhr und einem Sommersalat mit Couscous-Bällchen



Leider mangelt es momentan sehr an der Zeit und kurz hab' ich überlegt ob ich laut: "PAUSE!" rufen soll.  Das tu' ich in gewissermaßen auch. Aber halt nur gewissermaßen – ein Rezept und ein paar wenige Fotos soll es auch diese Woche geben. Das "große" Drumrum muss aber leider ausbleiben.

1 Tasse Couscous
Suppenbrühe
1 Ei
1 EL geriebener Parmesan
3 EL griechischer Joghurt
1 kleine Gurke
Knoblauchgranulat
1 TL Mohn
Weißweinessig
Olivenöl
Heidelbeeren
Bierrettich
Salz, Pfeffer
Öl
Salat
Dille




Zuerst wird der Couscous mit der 1,5-fachen Menge Suppenbrühe übergossen und mit einem TL Olivenöl verfeinert. So zieht er durch und darf erkalten. Ist das geschehen wird ein 1 Ei, der geriebene Parmesan und etwas schwarzer Pfeffer eingerührt. Wenn alles vermengt ist, werden Bällchen geformt. Jetzt Öl in einer Pfanne erhitzen und die Bällchen darin knusprig braten.
Die Gurke wird in Streifen geschnitten und mit einem 2 EL Joghurt, dem Knoblauchgranulat, etwas Olivenöl, einem Schuss Essig, Pfeffer und Salz verrührt. Das Dressing für den restlichen Salat setzt sich ähnlich zusammen, wobei es hier nur 1 EL Joghurt dafür mehr Essig und Olivenöl sein darf. Auch kommt etwas Wasser, Salz und Mohn dazu. Danach wird der Bierrettich fein gehobelt und kommt auf ein Bett aus Blattsalaten. Gleich tun es ihm auch die Heidelbeeren. In die Mitte wird die Gurkenmischung gebettet, auf ihr finden die dann auch die Couscous-Bällchen Platz. Darüber wird jetzt die Mohn-Dressing geträufelt und mit grob gezupfter Dille abgeschlossen!



Einen schönen Sonntag und viel Zeit für euch!

Kommentare:

  1. Na wenn es solche Rezepte und Bilder sind, dann passt es ja auch ;-)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Freut mich, wenn du zufrieden bist ;) jetzt ist die Zeit auch wieder weniger knapp als bisher und Platz für neue Rezepte!

      Löschen